PKV: Ihr Kinderlein kommet…

Vorauszudenken zahlt sich in den meisten Fällen aus. Dass dies auch im Hinblick auf die private Krankenversicherung (PKV) zutreffen kann, ist jedoch den wenigstens bewusst. Das gilt für Berater ebenso wie für Kunden. Gerade für Kinder und deren zukünftige medizinische Versorgung kann eine PKV von Anfang an mehr bieten als die Leistungen durch eine gesetzliche Krankenversicherung (GKV).

Zumal nicht alle Kinder frei von gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder anderweitigen Komplikationen aufwachsen, die oftmals jedoch durch gezielte Therapien, die Konsultation von Spezialisten und weitere Maßnahmen erfolgreich behandelt werden können.

Hier bietet die PKV gegenüber der GKV von Anfang an deutliche Vorteile und mitunter sogar – trotz separatem Kinderbeitrag – Kosteneinsparungen. Beste Beispiele sind kieferorthopädische oder auch langwierige physiotherapeutische Behandlungen, die von der GKV nur eingeschränkt erstattet werden. Dabei sind diese für die gesunde Entwicklung der Kinder immens wichtig und zeigen früh, bei jungen Menschen mehr Erfolg als später bei Erwachsenen (beispielsweise die Zahnspange). Doch anders als bei der GKV, wo es in der Regel allenfalls Zuschüsse gibt, übernimmt die private Krankenversicherung, je nach Tarif, zum großen Teil die damit verbundenen Kosten.

Vor allem langfristig betrachtet, kann sich die frühe Bindung an die PKV auszahlen, da das (heutige) Kind später als junger Erwachsener immer noch zu vergleichsweise günstigeren Beiträgen seine PKV-Mitgliedschaft selbst aufrechterhalten kann. Somit profitiert der Nachwuchs vom vorausschauenden Planen der Eltern – vorausgesetzt einer von beiden Elternteilen ist bereits vertraglich in einer PKV (das Kind muss allerdings nicht automatisch beim gleichen Anbieter versichert werden) und die Eltern haben sich frühzeitig für eine PKV mit einem attraktiven Tarif entschieden.

Für Kinder, die gesetzlich krankenversichert sind, sollte der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung überlegt werden. Diese bietet Leistungen, die über den Kassenstandard hinausgehen, zum Beispiel für Zahnersatz und Kieferorthopädie oder bei einem Krankenhausaufenthalt.

Egal ob Krankenvoll- oder Krankenzusatzversicherung, die Auswahl ist groß und die unterschiedlichen Tarifmerkmale müssen individuell zu den Bedürfnissen passen. Ohne sinnvolle Vergleichsmöglichkeiten ist dies alles andere als „kinderleicht“ – deshalb steht Ihnen die SLPV hier gern mit Rat und Tat zur Seite!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...